Hinterer Abschnitt

SCHRITT 2

Hinterer Abschnitt

 

Bild 13: Schritt 3 wird mit den Endtöpfen begonnen

 






Viele meinen wahrscheinlich, wir würden jetzt von den Schalldämpfern aus weiter nach hinten bauen, aber genau das empfehlen wir nicht!
Wir fangen mit den Endtöpfen an! Und zwar montieren wir sie mit den Fahrzeugflanken fluchtend, bereits in der richtigen Höhe und parallel zueinander (Bild 13).

  Ist das erledigt, fügt man die Rohre zwischen Mittel- und Endschalldämpfern ein. Der Vorteil bei dieser Vorgehensweise: Die Endtöpfe sitzen gerade und sauber unterm Heck. Gerade bei rechts/links Abgasanlagen ist es wichtig hier genau zu arbeiten.
Denn wenn die Endtöpfe ungleich montiert sind,
sieht man das von hinten sofort. Also sorgfältig
arbeiten! Man kann auch eine Stütze oder einen
Getriebehalter verwenden, um die Töpfe in Position zu halten. Alternativ befestigt man die Töpfe provisorisch am Fahrzeug, was wir aber für die schlechtere Alternative halten.

Bild 14: Die Rohre zwischen den Töpfen sind der Abschluss

Bild 15: Hier sieht man den Winkel







Als letzten Akt verbindet man die Rohre von den
Mittelschalldämpfern mit den Endtöpfen (Bild 14).

Hier mussten wir zwei 90 Grad-Bögen verwenden, die wir allerdings leicht abgewinkelt miteinander verschweißten, da die hinteren Schalldämpfer höher sitzen als der Rest der Anlage (Bild 15).
Zum Schluss haben wir noch zwei gebogene 12 mm Rohre als Aufhänger an die Rohrbögen geschweißt. Man kann aber auch unsere Universalhalter verwenden.
Bild 16: Fertig! Wenn alles geklappt hat, sollte es wie auf Bild 16 aussehen. Nun kann man alles verschweißen und sämtliche Schellen festziehen. Für die Muffen darf man gerne Auspuffmontagepaste benutzen, um
für absolute Abdichtung zu sorgen.
Auf der anschließenden Probefahrt bitte darauf achten, dass nichts gegen den Unterboden schlägt.
Ist alles einwandfrei, wird man viele Jahre Freude an der selbstgebauten Anlage haben.

< zurück    weiter >